Deutschlands erstes Manga-Cafe in Düsseldorf eröffnet

Manga-Cafés – schon lange haben sie Tradition in Japan und Korea. Sie tauchten 1970 auf und sind gekommen um zu bleiben. Nun erreicht das erste Manga-Café namens Manga Hof auch Deutschland.
Tatsuhiro Mizutani betreibt die japanische Mischung aus Café und Mangabibliothek in Düsseldorf. Im Repertoire hat er über 10.000 japanisch-sprachige, als auch über 500 deutsch-sprachige Mangas. Die Sammlung wächst stetig.

Wie es in einem Manga-Cafe üblich ist, zahlt der Gast für die Zeit, die man dort verbringt.
Eine Stunde im gemütlichen Sessel kostet fünf Euro. Für sechs Euro kann man in einer abgeschirmten Kabine mit einem ans Internet angeschlossenen Computer seine Zeit verbringen. Für 7 Euro gibt es sogar einen Privatraum inklusive nutzbaren PC inklusive Internet.

Ein mehrstündiger Aufenthalt ist im Durchschnitt pro Stunde günstiger als eine Stunde.
Getränke wie Café und Softdrinks sind im Preis inbegriffen.

Preisliste:

PreislisteMangaHof

DetailMangaHof

Hier könnt ihr Deutschland’s erstes Mangacafé finden:
Manga hof
Oststr. 137
40210 Düsseldorf
Geöffnet Montag bis Sonntag 12.00 bis 0.00 Uhr

Verfassser: Kaito Cross
Quelle: express.de, WDR Lokalzeit, Manga Hof Facebook, AnimeY
Bilder: Copyright by Tatsuhiro Mizutani

Dieser Beitrag wurde unter News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu “Deutschlands erstes Manga-Cafe in Düsseldorf eröffnet

  1. Pingback: KaitoCross: Deutschlands erstes Manga-Café eröffnet - in Düsseldorf - Animexx.de

  2. Pingback: News Review: August 2014 | Comics Forum