Leuchtende Laternen beim Lotuslaternenfest in den Gärten der Welt

Traditionell feiern die Koreaner das Lotuslaternenfest zu Ehren Buddhas, dem „Erleuchteten“, in seinem Geburtsmonat Mai. Koreanische Trommeln und das traditionelle Zupfinstrument Gayageum, sowie koreanischer Gesang des Akademiker Chors erwarten die Besucher des Lotuslaternenfestes.

Auf der Bühne sind traditionelle Tänze wie der „Sung-Mu“  oder der koreanische Schwerttanz zu bewundern.

Die Tanzperformance „Fliegende Fische“ begeistert die Zuschauer durch die Anmut der Tänzer und der bunten Fische – es scheint, als würden sie durch die Lüfte schwimmen. Die ca. zwei Meter langen Fische wurden aufwendig in Handarbeit hergestellt und bieten mit ihrer bunten Pracht einen Blickfang, der großen und kleinen Besuchern Farbenfreude bereitet.

 

Die Kinder sind eingeladen, spannenden koreanischen Märchen zu lauschen und wer es besonders bunt mag, kann sich bei der Gesichtsmalerei schminken lassen.

Gegen 21:30 Uhr startet der bunte Laternenumzug durch den Park, an dem sich alle Gäste mit ihren Laternen beteiligen können und so die Gärten der Welt zum Leuchten bringen.

Alle Kinder bis einschließlich 14 Jahre, die an diesem Tag ihre Laterne mitbringen, erhalten freien Eintritt.

 

  • Samstag, 10. Mai 2014 von 18:00 Uhr bis 22:00 Uhr
  • am und im Koreanischen „Seouler Garten“
  • Glanzvolles Lichtermeer zu Ehren Buddhas, dem „Erleuchteten“

 

Eintrittspreis

Erwachsene 6,00 €, ermäßigt 2,50 € (Kinder 6 – 14 Jahre)

Jahreskartenbesitzer und Kinder bis zu 5 Jahren haben freien Eintritt.

 

Eingänge:

Eisenacher Straße                 S7 Bhf. Marzahn / Bus 195, U5 Bhf. Hellersdorf /Bus 195

Blumberger Damm                  S7 Mehrower Allee / Bus X 69

Kienberg / Siegmarstr.           S5 /U5 Bhf. Wuhletal / Bus 291

Verfasser: Neo Kamui
Quelle: GDW
Dieser Beitrag wurde unter Kultur veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.