Review Sword Art Online Vol. 2 Blu-Ray

Im Oktober durften wir euch von Sword Art Online Vol. 1 berichten, nun erreichte unsere Redaktion die Blu-Ray der Volume 2.

Am 29. November 2013 erschien die 2. Volume von Sword Art Online aus dem Studio A-1 Pictures in Deutschland bei peppermint Anime, welche die Episoden 8-14 umfasst.

Inhalt:

Gemeinsam mit den verbleibenen anderen Spielern ist Kirito bereits seit 2 Jahren im Onlinerollenspiel Sword Art Online gefangen, und niemand schaffte es, in dieser Zeit alle 100 Ebenen zu meistern. Viele ließen ihr Leben für dieses Ziel, trotzdem ist in Aincrad allmählich eine Art Alltag eingekehrt. Spieler haben sich in der Onlinewelt eingerichtet, formen Gilden und kaufen Häuser. Die Motivation, alle 100 Ebenen durchzuspielen, schwindet allmählich, jedoch lassen sich Kirito und seine Spielgefährten nicht so leicht unterkriegen! Schon bald wird die Alltagsharmonie von von erbitterten Kämpfen gestört – um die Ebenen, um Asuna und um Kiritos Leben.
In den Episoden 8-14 wird die Hauptstory von Sword Art Online fortgeführt. Volume 2 endet mit dem Abschluss eines Handlungsstranges.

VÖ-Termin, Formate und weiteres:

Erschienen am: 29. November 2013
Formate: DVD & Blu-ray (Digipak Full-HD)
Publisher: peppermint anime
Freigabe: ab 12
Laufzeit: 175 Minuten (nur Episoden)
Tonsprachen: Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch

Bild:

Die Blu-ray glänzt mit ihrer gestochen scharfen 1080p-Fassung und lässt kein Detail weg. Gelegentlich wirkt das Bild etwas heller.
Zudem gefällt uns die visuelle Gestaltung des Openings, welche der Thematik des Animes anschaulich wiederspiegelt.

Ton:

Der LPCM 2.0 Sound klingt sehr klar und es sind keine Störgeräusche o.ä. zu hören.
Die deutsche Synchronfassung knüpft an die Qualität der vorhergehenden Volume an. Patrik Keller, welcher die Rolle von Kirito spricht, konnte hier in den actiongeladenen Szenen sein Synchronsprech- und Schauspieltalent in voller Bandbreite zur Geltung bringen. Die weiteren Stimmen passen zu den Charakteren, sowohl zu den Hauptcharakteren als auch zu Nebencharakteren. Asuna’s Stimme wirkt zwar erwachsener als die japanische Stimme, passt aber trotzdem in das gute Gesamtbild. Die Synchronfassung bleibt auf ihrem guten Niveau.
Jedoch ist uns in Episode 13 ein kleiner Fehler aufgefallen. In einer kleinen Szene wurden die Hintergrundstimmen nicht mitsynchronisiert, und somit waren ein paar japanische Silben mit japanischen Stimmen im deutschen Dub zu hören.
Der Soundtrack, welcher aus der Feder von Yuki Kajiura (komponierte für Fate/Zero & Puella Magi Madoka Magica uvm. Soundtracks) stammt, untermalt das Geschehen passend und vermittelt das passende Feeling. Der Mix aus MMORPG-ähnlichem Soundtrack und dramatischeren Stücken ist gut gelungen.

Bonusmaterial und Verpackung:
Als Extra wurden 2 weitere Episoden des Specials Sword Art Offline in japanischer Sprache mit deutschen Untertiteln auf die Disc gebannt. Im Super Deformed-Animationsstil werden dort Szenen aus dem Anime kommentiert. Hintergrundwissen vermittelt sie auch, zudem parodiert sie auf ihre Weise Szenen aus dem Anime. Die beiden Episoden sind unterhaltsam und wir raten dazu, sie nach den Episoden auf der Disc anzuschauen.
Dazu kommen 3 Postkarten mit Szenen aus dem Anime.
Das Design der Verpackung wird dem Inhalt der Bluray gerecht und ist visuell ansprechend. Lediglich die graue Schrift auf der Rückseite der Blu-ray beißt sich mit der grauen Schraffierung.

Fazit:

Mit Volume 2 der Serie wird das MMORPG-Feeling der Serie fortgeführt und sogar vertieft und glänzt mit ihren Actionanteilen. Auch der MMO-Slice of Life Anteil bringt mit dem Entwickeln der Charakterbeziehungen den Anime in Fahrt. Das Team&Rollenspiel-Feeling eines MMORPG’s bleibt bestehen. Mit den entstandenen Charakterbeziehungen und damit verknüpften Handlungen der Charaktere wirkt das im Anime dargestellte Virtual-Reality-Online-Rollenspiel wesentlich erwachsener als ein “Bildschirm-MMORPG”.
Da in dieser Volume keine Sidestorys gezeigt werden, ist sie spannender als die Vorgängervolume.
Die deutsche Synchronisation ist, wie bereits in der Vorgängervolume, weit über dem deutschen Durchschnitt. Uns überzeugte vorallem die passende Stimmenwahl, sowie das Talent der Sprecher.
Bei der Aufteilung der Episoden auf die Volumes wurde gut nachgedacht. Die erste Volume fängt die Hauptstory an und geht mit Nebenstorys zuende. Volume 2 behandelt danach wieder die Hauptstory und beendet einen Handlungsstrang.
Wem Volume 1 der Serie bereits gefiel, dem empfehlen wir Volume 2 umso mehr, da sie die Story schneller voranbringt und somit fesselnder ist.

Bild: 9/10
Ton: 9,8/10
Story: 9/10
Extras: 8/10
Gesamt: 9/10

Verfasser: Kaito Cross

Eine Antwort zu “Review Sword Art Online Vol. 2 Blu-Ray

  1. Pingback: Review Sword Art Online Vol. 3 Blu-Ray | Yagami Okami