Review: Nozoki Ana – „Heimliche Blicke“ Band 1

Was bekommt man wenn ein Landei, dass nach Tokyo und dessen besten Freund in eine Wohnung ziehen und in die Nachbarwohnung eine zeigefreudige, hübsche Klassenkameradin steckt. Das Alles und noch mehr erfährt man in Nozoki Ana – „Heimliche Blicke“ Band 1.

Inhalt:

Student Tatsuhiko ist neu an einer Kunstschule in Tokyo. Als er in seiner Wohnung ein Loch in der Wand entdeckt, durch das er seine hemmungslose Nachbarin beobachten kann, beginnt für ihn das wahre Studentenleben. Mit einem Foto, das die beiden in einer verfänglichen Situation zeigt, wird Tatsuhiko fortan von seiner Nachbarin erpresst und zu intriganten Voyeur-Spielchen genötigt. Und er soll nicht der einzige Mitspieler bleiben,wie sich schnell zeigt wird Tatsuhikos neue Flamme Yuri Kotobiki, bereits ab Kapitel 4, in die Spiele Emiru Ikunos, involviert und dies ist erst der Anfang…

Produktdaten:

Genre: Erotik
Original-Titel Nozoki Ana
Altersempfehlung 16+
Copyright NO ZO KI A NA © 2009 Wakoh HONNA / SHOGAKUKAN Anzahl
Bände 11 ongoing
Format 11x Buch (12,8 x 18,2) Copyright NO ZO KI A NA © 2009 Wakoh HONNA / SHOGAKUKAN

Fazit:

Die Hauptcharaktere könnten nicht unterschiedlicher sein, Emiru welche offenherzig, zeigefreudig, entschlossen und sehr abgeklärt scheint, dagegen ist Tatsuhiko ehr verklemmt, öfter zweifelend und erscheint unschuldig so wie naiv. Aber nicht nur die 2 Protagonisten haben es faustdick hinter den Ohren, auch Yuri, die Freundin von Tatsuhiko, welche ihn immer wieder vom neuen bezierst. Makoto Horii wäre ein weiterer Zeitgenosse, der ins Geschehen eingreift, sein Verhalten ist fragwürdig. Die Story ist Dynamisch und spannend, ohne dabei unnötig hektisch zu wirken.

Nozoki Ana – „Heimliche Blicke“ Band 1 ist ein sehr interessanter Manga, der durch viel Erotik, Spannung, etwas Humor und einem Hauch Romantik definitiv das Kaufen und Lesen wert ist!

Vielen Dank an Kazé, die uns die Möglichkeit gegeben haben, darüber zu berichten.

Verfasser: Neo Kamui

Dieser Beitrag wurde unter News, Review veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu “Review: Nozoki Ana – „Heimliche Blicke“ Band 1

  1. Respekt. Unglaubliche Bilder. Sicherlich interessant. Der Autor hat Mut. Die Webseite ist ziemlich neu. Besten Dank. Alles spielt. Bin ein Follower von solchen Blogs. Neue Bilder könnten der Seite alles aufklären.