Pandora Hearts DVD Review

Pünktlich zum Winterstart erreichte unsere Redaktion etwas Schönes: die erste Pandora Hearts DVD und auch noch als Limited Edition mit ganz vielen Extras. Dazu gehören: ein liebevoll gestaltetes Notizheft, zwei Postkarten, Sticker und zwei DVDs mit den Folgen 1-7.

Pandora Hearts DVD

Inhalt:

Eigentlich führt der junge Oz Vessalius, Erbe eines reichen Herzogtums, ein unbeschwertes Leben. Doch am Tag seines 15. Geburtstags ändert sich alles: Zuerst entdeckt er ein verborgenes Grab und wird von einer rätselhaften Vision heimgesucht, dann tauchen während der Feierlichkeiten plötzlich vermummte Gestalten auf. Sie stoßen Oz in das sogenannte Abyss, ein Gefängnis in einer anderen Dimension. Dort begegnet er neben anderen Kreaturen dem „Chain“ Alice, die einen Vertrag mit ihm schließt. So können die beiden zusammen dieser Welt entkommen. Doch warum und von wem wurde Oz in das Gefängnis geworfen? Was genau beinhaltet der Vertrag mit dem Chain? Und was weiß die geheimnisvolle Organisation Pandora? Während Oz und Alice nach Antworten suchen, steht nur eines ganz sicher fest: Das unbekümmerte Leben ist ein für alle Mal vorbei!

Technische Daten:

Genre: Fantasy/Sci-fi
Original-Titel: Pandora Hâtsu
Land/Jahr: Japan/2009
Gesamtanzahl Episoden: 25
Laufzeit: 175 Min.
Sprache & Tonformat: Deutsch DD 2.0,Japanisch DD 2.0
Untertitel: Deutsch
Bildformat: 16:9
FSK: FSK 12
Erscheinungstermin: 30.11.2012

Fazit:

man muss zugeben, dass das aufwendige Design einem sofort ins Auge sticht. Doch nicht nur das Design, sondern auch die sehr genaue deutsche Synchronisation ist mehr als gelungen. Synchronsprecher wie Ghadah Al-Akel (Alice), Matthias Deutelmoser (Gilbert), und Bernd Vollbrecht (Jack Vessalius) verleihen den Animecharakteren ihre Stimme mit einer jeweils besonderen Note der Aussprache, die aber sowas von sitzt und den japanischen Originalen in nichts nachsteht. PH-Fans wird es ebenfalls freuen, dass relevante Begriffe bzw. Eigennamen wie „Abyss“ oder „Chain“ beibehalten und nicht übersetzt wurden. Einziger Kritikpunkt, den man eventuell anbringen könnte, wären die etwas anders und eigenwillig übersetzten Episodennamen, was aber komischerweise erst ab der vierten Episode der Fall ist. Aber dieses kleine I-Tüpfelchen darf einen auf keinen Fall abschrecken, denn sonst ist die DVD rundum mehr als gelungen und mit ihrer atmosphärischen und qualitativ guter Bildgestaltung definitiv ein schöner Zeitvertreib für die kalten Winterabende.

Wir bedanken uns bei KAZÉ und wünschen euch allen noch viel Spaß mit der geheimnisvollen Welt von „Pandora Hearts“! Die zweite DVD erscheint übrigens am 25. Januar 2013.

PS: Wen es interessiert, findet auf den DVDs einige weitere Trailer aus dem KAZÉ – Animeprogramm.

Verfasser: C.C.
Quelle: kaze-online.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.