Girls & Panzer-Projekt wurde bekannt gegeben


Bandai Visual hat ein neues Anime namens Girls & Panzers bekannt gegeben. Wie der Name schon sagt, wird es eine Action-Komödie, in der sich Mädchen Schlachten mit Panzern liefern.
Passend dazu wird Takaaki Suzuki, welcher schon bei Strike Witches mitwirkte, sich um den militärischen Kontext des Animes kümmern. Beispielsweise werden die Panzer realitätsgetreu.
Das Projekt ist schon 1 1/2 Jahre in der Produktion und ist das erste Originalwerk von Tsutomu Mizushima. Ryuichi Saitaniya wird eine Mangaserie beginnen, die wahrscheinlich vorläufig ebenfalls den Namen Girls & Panzer tragen wird. Diese kommt mit der Juli-Ausgabe des Comic Flapper am 5. Juni heraus. Unbekannt jedoch ist, ob das Manga die Vorlage für den Anime ist oder umgekehrt, oder ob die beiden Werke unabhängig von einander sind. Die Animation des Animes wird das Studio Actas übernehmen. Als Veröffentlichungszeitraum wurde nun offiziell Oktober 2012 genannt.
Hier ist der Trailer zum Projekt:

Auf der Website des Projektes ist eine 2 Minuten lange Promo und ein Teil des Casts sowie der Mitarbeiter an dem Projekt zu finden.
Hier ist die Liste der Mitarbeiter:
Regisseur: Mizushima Tsutomu
Serienzusammensetzung und Szenario: Yoshida Reiko
Original Charakter-Design: Shimada Humikane
Animationsregisseur & Anime-Charakterdesign: Sugimoto Isao („Seikon no Qwaser I & II“, „Ben-To“)
Militär-Supervisor: Nogami Takaaki („Upotte!!“, „Strike Witches“)
Produktionsstudio: Actas

Cast:
Miho: Fuchigami Mai
Saori: Kayano Ai
Hana: Ozaki Mami
Asako: Iguchi Yuka

Regisseur Mizushima sagte, dass der Anime keine Pantsu zeigen wird.

Verfasser: Kaito Cross
Quelle: ANN, AnimeY, NeoNeko, MyAnimeList

4 Antworten zu “Girls & Panzer-Projekt wurde bekannt gegeben

  1. Reblogged this on plexxx und kommentierte:
    Panzer? Mädchen? Ein Typ der an Strike Witches gearbeitet hat!? :3

    Ich hatte mich schon bei Kämpfer über die Benutzung deutscher Wörter schlapp gelacht. Sieht so aus als würde nach Upotte!! und den zwei Strike Witches Staffeln sich das Mädchen in Uniformen + Waffen + Fanservice langsam zu einem Subgenre werden.