Review Mardock Scramble – The First Compression

Mit seiner preisgekrönten, hierzulande komplett bei HEYNE veröffentlichten

MARDOCK-Trilogie sorgte Autor Tow Ubukata für Furore im Science-Fiction-

Genre. Nun präsentiert Universum Anime den ersten Teil der von Studio

GoHands (u. a. Evangelion 2.22) hochwertig produzierten Anime-Adaption.

Unter der Regie von Susumu Kudo entfesselt MARDOCK SCRAMBLE: The First

Compression eine düstere Science-Fiction-Utopie in bester Tradition von Genre-

Meilensteinen wie Ghost in the Shell oder Akira. Dabei setzt Kudo-san auf die

packende Mischung aus intelligent-tiefgründiger Handlung und der für das

futuristische Setting mit Cyborgs und Verbrechersyndikaten nötigen,

kompromisslosen Action. Ein wahres (Vorweihnachts-)Fest für Genre-Fans und

Freunde erwachsener Anime-Produktionen mit Action – und SciFi-Elementen!

Inhalt:

Die futuristische Stadt Mardock City ist wahrlich kein einladender Ort: So schlägt sich auch Rune Balot in der düsteren, von allerlei Verbrechen durchzogenen Metropole als Prostituierte durch ihr hartes Leben.

Als der erfolgreiche Casino-Manager Shell Septinous sie aus ihrem trostlosen Dasein befreit, kann Rune ihr Glück kaum fassen.

Neugierig nach dem Grund für den abrupten Wandel in ihrem Leben stellt sie Nachforschungen über Shell an, stößt dabei in ein kriminelles Wespennest und wird von ihrem vermeintlichen Retter kaltblütig umgebracht.

Das ruft die Polizei auf den Plan, die mithilfe von Dr. Easter Opfer von Kapitalverbrechen als Cyborgs wieder zum Leben erweckt.

Ausgestattet mit der neuesten Technologie erwacht Rune und entwickelt sich zu einer Killermaschine, die nur eines im Sinn hat: Rache an Shell zu nehmen – doch bei ihrem Feldzug hat sie nicht mit dem kriminellen Netzwerk und der Skrupellosigkeit des hinterhältigen Casino-Betreibers gerechnet …

VÖ-Termin, Formate und weitere Angaben:

Verfügbarkeit: Kauf: 2. Dezember 2011

Publisher: Universum Anime

Formate: DVD & BD jeweils als Amaray

FSK: ab 16 Jahren

Laufzeit: DVD: ca. 66 Min. / BD: ca. 69 Min.

Bonusmaterial

(DVD & BD):  – Interview mit Regisseur Susumu Kudo

– Interview mit Produzent Go Nakanishi

– Interview mit Produzent Hiroyuki Shimizu

Fazit: 

Im tiefsinnigen und futuristischen Ghost in the Shell like Stil zieht Mardock Scramble – The First Compression einen in seinen Bann und macht Lust auf mehr. Das offene Ende ist vielversprechend und lässt den Zuschauer erwartungsvoll auf die Fortsetzung zurück. Die Musik ist passend bedrückend und kommt ehr gehemmt zum Einsatz. Die Synchro ist absolut gelungen. Ein Must Have für Sci -Fi  Fans und eine Empfehlung wert für jeden Animefan.

Bewertung:

Bild: 10/10
Ton: 10/10
Story: 10/10
Extras: 10/10
Gesamt: 10/10

Verfasser: Neo Kamui

Dieser Beitrag wurde unter Anime, News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.