Neues Manga-Label startet zur LBM 2012

Kazé Manga, das frischeste und jüngste Manga-Label Deutschlands, geht zur Leipziger Buchmesse  2012 mit fünf Titeln an den Start. Magische Abenteuer mit Geistern und Dämonen, humorvolle Action, Slice-of-Life-Drama oder prickelnde Vampir-Romantik – für jeden Geschmack ist etwas dabei!

    

Ao no Exorcist (Japanischer Originaltitel)

Ein echter Teufelskerl – Rin ist wirklich kein Unschuldslamm. Ständig prügelt er sich und kümmert sich auch nicht um einen Job, wie er sollte. Trotzdem liebt ihn sein Ziehvater, Vater Fujimoto. So sehr, dass er sich für ihn opfert, als eines Tages Rins richtiger Vater vor der Tür steht: der Leibhaftige selbst. Doch sein leiblicher Vater kann Rin gestohlen bleiben. Was hat der schon für ihn getan? Vater Fujimoto, der war ein wahrer Vater. Und deshalb wird Rin alles tun, um ihn zu rächen! Ao no Exorcist stammt aus der Feder von Kazue Katou und läuft aktuell in Japan im Magazin JUMP SQUARE.

Toriko (Japanischer Originaltitel)

Essen und essen lassen – In einer Welt, in der Geschmack alles ist, ist Toriko ein König. Er trinkt Whiskey wie Wasser, verspeist ganze Dinosaurier alleine und raucht auch gerne mal einen dicken Ast vom Tabakbaum. Er ist ein legendärer Jäger seltenster, exklusivster und köstlichster Speisen, mit denen er die Sternerestaurants der Welt beliefert. Die meisten Delikatessen sind allerdings nur unter Lebensgefahr zu erlegen. Achtbeinige Alligatoren, vierarmige Gorillas oder Schoko-Zikaden – da heißt es fressen oder gefressen werden. Aber Toriko kann nichts stoppen, um die Zutaten für das Menü seines Lebens zu entdecken! Toriko ist von Mitsutoshi Shimabukuro und läuft seit 2008 in der Manga-Talent-Schmiede WEEKLY SHONEN JUMP.

Nurarihyon no Mago (Japanischer Originaltitel)

Nura, Herr der Yokai – Rikuo ist kein normaler Mittelschüler. Er ist zu drei Vierteln Mensch und zu einem Viertel Yokai. Deshalb lebt Nura auch mit einem ganzen Haufen unheimlicher, aber irgendwie auch lustiger Geister zusammen in einem Haus. Das nervt ihn gewaltig, schließlich will er nur ein ganz normaler Junge sein. Aber sein Opa drängt ihn, endlich sein Erbe als Anführer dieser Geistertruppe anzutreten. Wie wird sich Rikuo entscheiden? Nurarihyon no Mago von Hiroshi Shiibashi stammt ebenfalls aus dem Erfolgsmagazin WEEKLY SHONEN JUMP.

Akuma to Love Song (Japanischer Originaltitel)

Böse Mädchen haben keine Lieder – Maria ist wirklich unglaublich hübsch, unter ihrer anziehenden Oberfläche schläft aber ein kleines Biest. Man hat sie von der St. Katria-Schule geworfen, angeblich, weil sie gegenüber Lehrern tätlich geworden ist. Deshalb muss sie nun an die Totsuka Oberschule wechseln, und dank ihrer unverblümten, direkten Art und ihrer schonungslosen Kommentare, ist sie auch hier ganz schnell isoliert. Aber ist sie wirklich der Teufel, für den sie alle halten? Akuma to Love Song von Miyoshi Tomori liegt in Japan in 13 Bänden abgeschlossen vor. Die romantische Schulserie wurde in dem japanischen Magazin MARGARET vorabgedruckt.

Midnight Secretary (Japanischer Originaltitel)

Büro-Affäre mit Biss – Kaya hatte gedacht, sie hätte den perfekten Job gefunden, als sie die Privatsekretärin von Kyouhei Toma wurde. Aber ihr neuer Chef ist zwar ein fähiger Unternehmensleiter, doch zwischenmenschlich ein völliger Versager. Er ist arrogant, schlampig, herablassend und seine Vorliebe für schnelle Affären mit hübschen Frauen ist legendär. Kaya indessen gibt alles, um zu beweisen, dass sie ihre Arbeit einwandfrei erledigt und Talent hat, und dabei entdeckt sie eines Nachts das gut verborgene Geheimnis ihres Chefs – er ist ein Vampir! Midnight Secretary von Tomu Ohmi ist mit 7 Bänden in Japan bereits abgeschlossen. Das Vampirdrama lief vorher im Magazin PETIT COMIC.

Band 1 aller fünf Serien wird bereits kurz vor der Leipziger Buchmesse 2012 ausgeliefert. Auf der Buchmesse selbst wird die Premiere des neuen Verlagsprogramms am Stand von Kazé angemessen gefeiert.Die Bücher des Labels Kazé Manga erscheinen im handelsüblichen Taschenbuchformat (11,5 x 17,5 cm) und in original japanischer Leserichtung. Der Umfang eines Bandes liegt zwischen 196 und 216 Seiten, der Einzelpreis wird 6,50 EUR betragen.

Verfasser: Neo Kamui
Quelle: Kazé

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.